Videos, multimediales Erzählen, Workshops

Herzlich Willkommen bei der Clair-Obscur Videoproduktion!

Clair-Obscur 
produziert Wissenschafts-, Image-, Schulungs- und Infofilme 
für Websites, Online-Portale und Online-Plattformen.

Clair-Obscur 
entwickelt Modelle und bietet Workshops zur Medienkompetenz, Schwerpunkt ist Multimedia Storytelling mit unterschiedlichen Zielgruppen. 

Clair-Obscur 
produziert Kinospots.

Clair-Obscur 
übernimmt die Postproduktion von Filmen am AVID Media Composer und Final Cut X.


Aktuell

14. April 2019

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“

(aus Hermann Hesse „Stufen“)

Bei den Schülerinnen und Schülern der Lemgo Grundschule in Berlin Neukölln stehen alle Zeichen auf Abschied. Sie alle werden nach den Sommerferien eine neue Schule besuchen, mit gemischten Gefühlen. Wehmut, Angst und Vorfreude sind deshalb die Themen, die wir, gerahmt von der Auseinandersetzung mit Hermann Hesses Gedicht „Stufen“ , zum Thema unseres Videoprojekts gemacht haben. Vier Tage lang haben die SchülerInnen mit vier tablets, viel selbstgemachter Musik, Rezitation, Playback, Tanz, Inszenierung und Interviews die Begriffe „Abschied“ und „Neubeginn“ belebt.

4. Januar 2019

Frohes neues Jahr!

Pünktlich zum neuen Jahr präsentiere ich den neuen Internetauftritt der Clair-Obscur. Nicht ganz freiwillig, denn meine alte Website war immer noch sehr schön, aber technisch leider so veraltet, dass der Hoster mit Abschaltung drohte.
Aber nun ist sie da, die zukunftstaugliche neue Website! Viel Vergnügen beim Stöbern!

Aussichten und Rückblicke

Auch 2019 wird das kameraethnographische Forschungsprojekt „Frühe Kindheit und Smartphone“ im Team von Bina Mohn im SFB „Medien der Kooperation“ ein Schwerpunkt meiner Arbeit sein. Nachdem unsere Ausstellung im Siegerland Museum am Montag schon abgebaut wird, beginnen die Arbeiten an unserer ersten DVD, die im Sommer im Lit-Verlag veröffentlicht wird.

Die Ausstellung

Bis zum 6. Januar läuft noch in Siegen die Ausstellung „Das bist Du!“ mit Videoinstallationen von Bina Mohn, Pip Hare und Astrid Vogelpohl.

Die Ausstellung ist ein Teilergebnis des Forschungsprojekts „Frühe Kindheit und Smartphones“ (Leitung: Prof. Jutta Wiesemann) aus dem Sonderforschungsbereich „Medien der Kooperation“ an der Universität Siegen.

Besucher*innen in der Ausstellung „Das bist Du!“ im Oberen Schloss in Siegen.

Besuch in Zahouiat Ahansal, einem Bergdorf im Hohen Atlas.

Ein Videoworkshop, zwei kameraethnographische Drehs, sowie eine filmische Beobachtung in einem Maka konnten wir in Marokko realisieren.
Anlass war eine Einladung des SFB Partnerprojekts „Digitale Öffentlichkeiten und gesellschaftliche Transformation im Maghreb“.